Gehen wir auf die Messe oder lassen wir es sein?

Das ist gerade unsere zentrale Frage. Eigentlich war alles geplant. Der Babysitter (die Oma) kommt und betreut Junior und wir gehen auf die Messe.

Plan steht - wir freuen uns auf die Messe.

Ende September hat sich unser Plan geändert. Oma hat immer noch Zeit. J

Nur wir haben kurz entschlossen mal wieder nach Miethäuser geschaut und eins gefunden. Es ist einfach schön. 150 qm Platz – für Nachwuchs und für Spiele. Ja, aber damit beginnt das Dilemma. Die Zeit wo unser Babysitter da ist, Oma wohnt in Bayern, sollten wir daher lieber für Vorbereitung für den Umzug treffen, sprich Kisten packen etc. Viele werden sagen es ist ja noch Zeit wir ziehen ja erst im Dezember. Klar, Zeit ist noch aber wir haben selten Zeit wo wir beide was machen können, ohne dass uns Junior dazwischen kommt. Aber nicht nur das, wer unsere Kauflisten aus den letzten Jahren so anschaut wird sehen das wir immer ganz schön viel Geld auf der Messe verbraten haben – siehe Link.

Okay, das hätten wir dieses Jahr eh nicht, denn durch Junior haben wir nicht mehr soviel Geld übrig. Ja, Kinder kosten wahnsinnig Geld und jetzt eben auch der Umzug.

 

Zusammengefasst: es ist nicht einfach. Einfach auf die Messe gehen und keine Spiele kaufen. Wer es glaubt wird selig. Aber nicht auf die Messe gehen – geht irgendwie auch nicht. Der innere Machtkampf droht. Was machen?

 

Vielleicht liest das ja hier der ein oder andere und kann uns sagen was für die Messe spricht. Also welches Spiel sollte man unbedingt haben. Denn informiert sind wir auch nicht. Also her mit den Tipps.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Aktualisierungen:

Statistik und Unsere Crowdfunding Spiele aktualisiert 11.03.2018

neues Crowdfundingprojekt 15.04.2017

 

 

 

 

Nachruf! 02.12.2011